Artikel mit dem Tag "Zyklus Verliebt"



Ella schlug die Augen auf und hatte einen Gedanken: Mist! Heute ist Valentinstag. Kurz blieb sie stocksteif im Bett liegen, dann drehte sie sich zur Seite und sah durch das Fenster in den Himmel. Es war nicht mehr richtig dunkel. Die ersten Ausläufer der frühmorgendlichen Helligkeit überzogen das Nachtblau bereits mit einem fahlen Schimmer. In einer Stunde würde der Himmel in diesem typischen Februar-Hellblau seine winterliche Pastellstimmung verbreiten, die kahlen Äste der Bäume als...

Sanft und getragen tanzten die Flötentöne durch den Garten, zogen durch die Luft, umschmeichelten zart Bäume, Blumen und Gräser. Sie waren so voller Sehnsucht und Gefühl, dass sie das Herz schwellen und die Gedanken träumen ließen. Es war wie ein Ballett von Sonnenstrahlen und Musik, für das der Garten die bunt und satt grün dekorierte Bühne war. "Da ist das Vieh", schrie da auf einmal Hannelore in einem heiseren Flüsterton und ergänzte mit aufgeregt zitternder Stimme: "Los, hau'...

„Du Mareike, sag' mal, wie heißt das Verb zu Limerenz?“ „Was bitte?“ „Na, Limerenz! Dieser extreme Zustand von Verliebtheit! Das bin ich nämlich: limerenzt. Oder limerenziert? Ach egal, ich bin einfach vollkommen verloren.“ Anna seufzte demonstrativ und ließ ihren Kopf in einer dramatischen Geste nach vorne fallen, sodass ihre blonden Locken über die Schultern rutschten. „Anna, sag‘ mal, wovon redest du da eigentlich?“ Mareike hatte ihre Stirn gerunzelt und blickte Anna...

„Da! Siehst du? Unter Beziehungsstatus steht es schwarz auf weiß: In ... einer ... Beziehung.“ Jana atmete mit einem kleinen Schluchzer tief ein und ließ sich rückwärts aufs Bett fallen. „Jetzt hab' ich doch null Chancen mehr. Dabei würde ich viel besser zu ihm passen als diese, diese... Ach, guck' sie dir doch nur mal an auf diesem Foto.“ Andreas zuckte mit den Schultern. „Wieso? Die sieht doch ganz nett aus.“ „Ja, eben. NETT. Nett... wie die kleine Schwester von Scheiße......

Mein Schwarm In meinen Gedanken so warm kreist sein Nam' Sein Gesicht ein Bild lächelt mild in Kopf und Herz mit süßem Schmerz Mein Schwarm Fabienne lag auf einer Decke im lichten Schatten einer großen Platane. Sie kaute auf dem Ende ihres Bleistifts und überlegte, wie die zweite Strophe beginnen könnte. Vor sich aufgeschlagen hatte sie die aktuelle Ausgabe der InTouch. Sie stützte ihr Gesicht auf ihre Hände und schaute verträumt auf ein Bild von Chris Patterson. „Ach Chris“...