KOLUMNE | 14. März 2016

 

Die Fliege-Essenz und andere Wundermittel, die Glaube in Geld verwandeln

Und es werde Gold… Woran sich die Alchemisten früherer Zeiten die Zähne ausgebissen haben, ist heute die Paradedisziplin pseudo-religiöser Geschäftsmenschen wie Fernseh-Predigern, Wunderheilern oder Gurus. Dabei teilen sie alle eine ganz fantastische Fähigkeit: sie verwandeln das pure Nichts in reales Geld! Ich will auch …

 

So, also ich bin dann jetzt Guru Britta – oder besser Guru Schmetterling, das klingt so transzendent … – und biete offiziell an, Wasser mit der Kraft meiner spirituellen Energie zu segnen. Das wird dann ein echtes Allround-Mittel gegen die Widrigkeiten des Lebens. Einen schlechten Tag gehabt? Kein Problem, ein paar Tropfen meines Wunderwassers biegen das schon wieder gerade. Schon erblühst du erneut in innerer Zuversicht und fühlst dich von göttlicher Liebe umströmt! Aber auch bei Kopfschmerzen, Fußpilz und Haarausfall stärkt mein Wasser dein Wohlbefinden und du wirst sehen, dein Körper hat dann auf einmal genug Energie, um sich ganz von selbst zu heilen. Du bist unheilbar krank? Dann probiere mein Wunderwasser und erlebe die Kraft des Glaubens, die wahre Wunder zu bewirken vermag...

Aber was veranschlage ich für mein Wässerchen? Denn wenn es nichts kostet, denken die Leute am Ende noch, es sei nichts wert. Mal sehen: 1,5 l stilles Wasser aus dem Discounter kosten 19 Cent. Das entspräche dann pro 100 ml 1,26 Cent. Ja und dann brauche ich auch noch ein hübsches Fläschchen. Tropfflaschen aus Glas bekomme ich schon für unter einen Euro. Rechnen wir noch das Etikett und Druckertinte dazu, können wir auf einen Euro aufrunden. Also sagen wir: Rohstoffkosten = 1,13 Euro. Jetzt kommt aber noch das Wichtigste: mein Segen. Ist der überhaupt in Geld aufzuwiegen? Man bedenke die mentale Belastung, das Stückchen meiner Seele, das ich mitgebe und erst der Nutzen für den Anwender – eigentlich unbezahlbar! Aber was tut man nicht alles aus purer Menschenliebe. Daher der Freundschaftspreis für meinen Segen – aber nur, weil ihr es seid – magische 38,77 Euro. Das ergibt dann insgesamt: 39,90 Euro. Also ich finde, für den spirituellen, emotionalen und ganzheitlichen Health-Bonus ist das eigentlich geschenkt!

 

Das haben sich jedenfalls wohl diejenigen gedacht, die seinerzeit die Fliege-Essenz bestellt haben. Der aus Talkshows bekannte Pfarrer Jürgen Fliege legte nach dem Ende seiner nachmittäglichen Talkshow-Ära erst so richtig los. Der Name Fliege wurde zur Marke und die Fliege-Essenz eins seiner Produkte, das 2011 gewaltige Wellen schlug. Dieses seltsame Mittel von Dr. Niedermaier Pharma (wohl eine Art Sauerkrautsaft), das Fliege mit dem Vaterunser, dem Hohelied der Liebe und Handauflegen gesegnet haben wollte, sollte man sich in den Mund sprühen. Bei jedem Sprühstoß gehört dazu die rituelle Beschwörungsformel: Glaube, Liebe, Zuversicht. (Ach – sowas, brauche ich dann auch noch! Wie wäre es mit: Sonne, Mond und Sterne? Oder, ein Klassiker: Ich bin klein, mein Herz ist rein, soll niemand drin wohnen als Guru Schmetterling allein…). Mittlerweile wurde der Vertrieb der Fliege-Essenz eingestellt (gut – ebnet den Weg für Guru Schmetterlings Wunderwasser…). Es gab sogar ein Disziplinarverfahren der Evangelischen Kirche gegen den pensionierten Pfarrer. Auch Fliege TV, in dem der geschäftstüchtige Pfarrer für para- und pseudowissenschaftliche Produkte, Heilverfahren, etc. warb, ist nicht mehr im Netz präsent. Schade, dabei war ich wirklich an diesem Gerät interessiert, das mit 'gravimetrischer Energie' feuchte Räume trocknen sollte (unser Keller hat einfach noch eine gewisse Restfeuchte, wisst ihr!). Dass der Hersteller mit Scientology im Bunde steht, brauchen wir gar nicht weiter zu beachten. Seien wir einfach etwas toleranter gegenüber dieser Glaubensgemeinschaft und ihren Geschäftspraktiken, so wie Fliege es in einem Interview mit der Evangelischen Zeitung fordert (das Interview ist im Netz leider nicht mehr auffindbar, ich beziehe mich daher auf den Vermerk bei Wikipedia).

Heute gibt es die Internetseite „Stiftung Fliege“. Die ist ziemlich langweilig und zeigt keine offensichtliche Werbung für esoterische Wundermittel mehr. Ominös bleibt die Person Jürgen Fliege trotzdem. Deswegen ist sie auch immer wieder für eine Schlagzeile gut. Meine Fliege-Lieblingsnews der letzten Jahre sind sein Auftritt bei Maischberger 2013 und sein geplanter Wellness-Taufgottesdienst 2015. Bei Maischberger vermutete er, dass Eltern ihre Kinder deswegen in katholische Kindergärten brächten, weil sie „türkenfrei“ seien. (Kurz sacken lassen…). Der Taufgottesdienst wiederum zeigte erneute die Geschäftstüchtigkeit des selbstlosen Pfarrers. In der Toskana-Therme wollte er ein Tauferlebnis der besonderen Art schaffen. Dabei sollte ein Liquid-Sound-System seine bedeutenden Worte sogar unter Wasser hörbar machen. Ein Tauf-Event sozusagen. Wahnsinn! Da kann ich noch was lernen. Und das Beste war die Teilnahmegebühr in Höhe von 39 Euro. Das lohnt sich! Leider hat er dann alles abgesagt, weil die Evangelische Kirche dieses Taufen-gegen-Geld-Ding nicht so lustig fand. Richtig taufen hätte er auch gar nicht gekonnt, da ein entsprechender Eintrag ins Kirchenregister nicht abgesprochen war. Aber wen interessiert das schon, wenn die Show gut ist?!

 

Großartig ist auch der Titel von Jürgen Flieges Autobiographie: Menschenflüsterer. (Am besten wirkt das in einem dunklen Raum, Taschenlampe von unten gegen's Gesicht und dann mit tiefer Stimme raunen: der M e n s c h e n f l ü s t e r e r … bei Bedarf unterstreicht ein irres Lachen den Effekt)

 

So, jetzt zur Abwechslung aber mal ganz ernst: Menschenflüsterer?! Ist es das nicht? Genau das? Der Kern von all dem, was an dubiosen Esoterik-Angeboten und Sekten so hochgefährlich ist? Das Menschenflüstern? Das ist wie Manipulation durch Werbung, nur schlimmer. Mal ein Vergleich:  Also, wenn Marketingstrategien, die schon Kleinkinder auf neurologischer Ebene manipulieren, kleine Steinchen im Schuh wären, dann entspräche das Menschenflüstern à la Sekten-Gehirnwäsche in etwa dem Überrollt-Werden von einem Felsbrocken. Eine andere Erklärung gibt es für mich auch nicht dafür, dass so abstruse Vereinigungen wie Scientology tatsächlich Anhänger finden… Und was es alles gibt… (ich als Guru Schmetterling bin da natürlich ganz anders. Hauptsache, ihr gebt mir euer Geld. Dann könnt ihr tun und lassen was ihr wollt… Ich wasch‘ auch nicht euer Gehirn, versprochen! Also solange ihr mir euer Geld gebt, meine ich…). Hier ein kleines Gruselkabinett meiner Konkurrenten:

  • Der Kryon-Kult dreht sich um eine Lichtgestalt (sowas wie ein Engel), die die Menschheit in eine neue Zeit führen will. Wichtig für die Praktizierung des Kults sind vor allem diejenigen, die als eine Art Kryon-Botschafter fungieren. Sie stehen nach eigenen Angaben in direktem Kontakt mit Kryon, der dann durch sie spricht und sowas wie die „gold-blaue Frequenz“ überträgt oder seine Jünger (die sind natürlich auch wichtig – ohne die geht nix) zum Nachsprechen seiner fantasievollen Lichtsprache animiert. Und für die Kryon-Anbetung zu Hause gibt es dann Aurasprays, Lichtnahrungsessenzen und andere Wundermittel, die das pure Nichts in blanke Taler verwandeln. Magisch!
  • Das Channeln zu Engeln, Geistwesen oder Energiegestalten gibt es auch als esoterische Therapieform. Da kostet dann eine einstündige Sitzung mit einem Medium (auch per Telefonhotline) schon mal 180 Euro. Aber das ist es ja auch wert, wenn das überirdische Wesen sich unseren irdischen Problemen mal eben so annimmt und sie allesamt für uns löst. Oder nicht? (Ein interessanter Artikel der ZEIT widmet sich dem hohen Gesundheitsrisiko durch esoterische Psychokurse.)
  • Bei der Religion mit dem klingenden Namen Ariosophie geht es dafür um die Überlegenheit und Reinerhaltung der arischen Rasse (kommt einem irgendwie bekannt vor, oder?). Gemischt wurde dieser Glaube mit der Ausübung verschiedener mystischer Elemente wie Handlesen, Zahlensymbolik, Astrologie, etc. Bekannteste Vereinigung der Ariosophen war der Neutempler-Orden. Man sollte meinen, für diese religiöse Gruppierung war die NS-Zeit ein Fest – die rituelle Säuberung und damit Rückführung in das reine „Goldene Zeitalter“... Aber Pustekuchen. Hitler war zwar zum Teil inspiriert von der Ariosophie, ließ aber dennoch derartige Sekten verbieten. Und das hieß damals: Konzentrationslager oder Zwangsarbeit. (Mir liegt da irgendwie eine andere esoterische Richtung auf der Zunge – wie hieß die noch... –  ach ja, Karma...)  Nach dem zweiten Weltkrieg lebte die Ariosophie in anderen neugermanischen Gruppen wieder auf, lt. Wikipedia z.B. dem Armanen-Orden oder auch im Odinismus. (Die haben es aber auch mit wuchtigen Namen...)
  • Die Anhänger der Indigo-Kinder-Theorie gehen wiederum davon aus, dass bestimmte Kinder mit einer 'indigoblauen Aura' geboren würden. Diese Kinder seien etwas ganz Besonderes und zeichneten sich durch eine große spirituelle Begabung aus. Der Normalmensch würde die Charakteristik von Indigo-Kindern wohl als vollkommen verzogen oder verhaltensauffällig beschreiben: respektlos, vorlaut, unsozial, etc. Aus psychologisch-medizinischer Sicht sind die Indigo-Kinder eher mit ADH- oder AD-Syndrom 'gesegnet'. Aber ich gebe zu: Indigo-Kinder als echte auf der Erde inkarnierte Lichtwesen, hört sich schon besser an. Und auch hier sorgen diverse Publikationen zum Thema für eine magische Geldquelle.

Dann gibt es noch Geistheiler, Schamanen, Fernheiler, Gurus (wie mich) und, und, und… – alles irgendwo zwischen Wissenschaft und Religion und mitten drin in einem umsatzstarken Esoterik-Markt. Meine Kritik richtet sich dabei nicht gegen einen Glauben an Übersinnliches und Mystisches (beim Thema Quantenpysik und Energie bin ich wieder voll dabei), sondern gegen die 'Menschenflüsterer', die damit den großen Reibach machen.

Die ZEIT gibt einen guten Rat: „Viel wäre gewonnen, wenn Ratsuchende die gesunde Skepsis, die sie gegenüber der Schulmedizin haben, den Geistheilern gegenüber beibehalten – und nicht vergessen, dass auch in der Esoterik gilt: Was zu gut klingt, um wahr zu sein, ist oft nicht wahr.

 

Mit diesem weisen Rat – meine lieben Anhänger – schließe ich für heute.

 

Mein Wunderwasser sei mit euch!

Guru Schmetterling

 

Anbei eine pfd-Broschüre, die ziemlich sachlich über viele, viele Strömungen sowie über Esoterik als Nährboden für rechtsrakdikales Gedankengut informiert, ein Buch über die Abzocke-Methoden der Esoterik-Branche und ein Buch, das sich ganz und gar naturwissenschaftlich mit Religion auseinandersetzt...  

 



weblinks zu dem Thema:

Sekten-Info NRW

Portal Esoterik bei Wikipedia

 

Hinweis: Grundsätzlich verlinke ich nur freie Inhalte im Netz. Von kostenpflichtigen Publikationen bilde ich dafür nur das Cover ab... Sollte ein Link mal nicht mehr funktionieren, wäre eine kurze Mail an mich super.

 

vielleicht interessieren dich auch diese ARtikel:

KOLUMNE | 02. Mai 2016

Mentalmagie, NLP & Glaubenssätze - so leicht manipuliert man das Gehirn

 Das zu tun, was man für richtig hält, die Freiheit des eigenen Willens – das sind relativ moderne Errungenschaften der Zivilisation und des Friedens. Für uns in den westlichen Industrieländern ist es meist vollkommen selbstverständlich. Fragt sich nur, wie frei und individuell wir in unserem Denken und Verhalten tatsächlich sind? Oder anders gefragt: Wie leicht lässt sich unser Gehirn manipulieren, ohne dass wir das mitbekommen? Die erschreckende Antwort ist ...

 

Mehr lesen ...

 

 


KOLUMNE | 07. März 2016

Zu Risiken und Nebenwirkungen der Pharma-Industrie lesen Sie diesen Artikel

 Eigentlich heißt es ja: „Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker“. Dieser allseits bekannte Satz ist per Gesetz für jede Bewerbung von Medikamenten verordnet. Doch was ist, wenn die alle keine Ahnung haben? Tja, dann ...

 

Mehr lesen ...

 

 


KOLUMNE | 18. Januar 2016

Gib' dem Affen Zucker! Oder ist Zucker etwa nicht gesund?

Zucker ist allgegenwärtig. In Süßigkeiten sowieso, aber auch in Wurst, Brot und anderen industriell hergestellten Lebensmitteln kommen diverse Zuckerarten vor. Maltodextrin, Karamellsirup, Magermilchpulver, Oligofruktose, Dextrose, Malzextrakt – all das sind Codenamen für den Undercovereinsatz von Zucker. Und ist das gut? Nein! Natürlich nicht! Denn – jetzt kommt‘s – „Zucker schrumpft das Gehirn.“ ...

 

Mehr lesen ...